Nach der WM 2014 in Brasilien ist vor der EM 2016 und zum ersten Mal mit 24 Mannschaften – doch das ist nicht die einzige Neuerung zur EM in zwei Jahren in Frankreich. Neben der Aufstockung von 16 Mannschaften auf 24 Mannschaften, die laut Jogi Löw eher suboptimal ist, wurde auch der Spielmodus bei der Qualifikation zur Europameisterschaft verändert.

Die EM 2016 findet in Frankreich zwischen dem 10. bis 10. Juli in Frankreich statt und dadurch länger als die Turniere zuvor – neben der Erneuerung mit mehr Mannschaften, wurde auch der Terminplan erneuert. So gibt es seit dieser Woche die „Woche des Fußballs“ – doch wer ist überhaupt dabei bei der EM? Um sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren, muss man in eines der neun Gruppen mindestens auf Platz zwei kommen bzw. als bester Gruppendritter die Qualifikationsrunde abschließen. Die anderen Dritter spielen im Playoff die weiteren vier weiteren Teilnehmer aus. Frankreich ist als Gastgeber direkt qualifiziert. Was aber auch neu ist, dass Frankreich an jedem Qualifkationsspieltag auf die spielfreie Mannschaft aus der Fünfergruppe ran muss.

Auch wie bereits erwähnt wurden auch die Spieltage reformiert – so wird die EM zum ersten Mal von der UEFA zentral vermarktet und deshalb umfasst ein Spieltag immer drei Kalendertage, welches acht bis zehn Partien umfasst und werden Donnerstag bis Dienstag terminiert. Wer am Donnerstag spielt, muss erst wieder am Sonntag ran und wer am Freitag spielt muss am Montag bzw. wer am Samstag spielt, hat es wieder am Dienstag zutun. Dadurch haben die Fussballfans laut UEFA die Möglichkeit noch mehr Partien live im Fernsehen zu verfolgen und damit will man auch die Qualifikationspartien aufwerten. Zum anderen erwartet UEFA dadurch mehr Einnahmen durch Fernseh- und Werbeeinnahmen.

Doch wer sind die Favoriten auf den Sieg bei der EM 2016 – auf William Hill Sportwetten Seite ist Deutschland ganz vorne mit dabei. Die Wettquote auf die DFB-Auswahl liegt bei 3.75. Dahinter befindet sich der Gastgeber Frankreich mit einer Quote in Höhe von 5.50. Erst dahinter rechnet der Wettanbieter dem noch amtierenden Europameister und Ex-Weltmeister Spanien gute Chancen auf einen Titel. Die Wettquote auf die Iberer liegt bei 6.00. Außenseiterchancen auf die EM 2016 haben Belgien (10.00), Niederlande (10.00) und Italien (12.00). Wer bis zur EM nicht warten will, kann zum Beispiel auf die Qualifikationsspiele hier http://sports.williamhill.com/bet/de-at/events/livewetten Live Wetten abgegeben. Es bleibt abzuwarten, ob die Buchmacher jetzt schon richtig liegen und sich Deutschland wieder Mal souverän durchsetzen kann.