In der Schweiz rollt der Ball seit einigen Wochen wieder und nach drei bzw. vier Spieltagen kann man schon erste Tendenzen sehen, was die Stärke der Teams in diesem Jahr anbelangt. Vorne um die Meisterschaft werden nach den Wettquoten der Buchmacher und dem derzeitigen Spielstand höchstwahrscheinlich FC Zürich und FC Basel kämpfen. Gute Chancen als Außenseiter haben auch Grasshoppers Zürich und die Young Boys aus Bern.

Nach den ersten Spieltagen in der Super League zeichnet sich das ab, was die Buchmacher schon prophezeit haben – die beiden Topteams mit FC Basel und FC Zürich sind schon fulminant in die Saison gestartet und haben alle ihre Partien gewonnen. Der FC Zürich hat schon eine Partie mehr und konnte dadurch 12 Punkte nach vier Spieltagen sammeln, der FC Basel mit drei Partien aufm Konto ist ebenfalls mit reiner Weste und neun Punkten dicht dahinter.

Die Wettquoten auf die Meisterschaft 2014/2015 in der Super League

Die besten Wettquoten laut den Wettanbietern wie William Hill Sportwetten hat weiterhin FC Basel – auf den Meister der vergangenen Saison wird derzeit eine Wettquote in Höhe von 1.41 geboten und die Buchmacher gehen dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Titelgewinn der Baseler aus. Die zweitbeste Chance auf den Titel in der in der Schweiz hat der FC Zürich, denn der derzeitige Tabellenführer wird mit einer 5.19 quotiert. Außenseiterchancen werden Young Boys Bern und den Grasshoppers zugetraut.

Vorschau auf den nächsten Spieltag der Schweizer Super League

Auch an diesem Zwischenspieltag ist die Auswahl an Sportwetten auf Fußball in der Schweiz sehr groß – so stehen folgende Duelle an: Am morgigen Tag stehen sich Vaduz und Luzern gegenüber. Die Wettanbieter gehen hier von einem Sieg von Luzern aus. Dagegen ist Young Boys Bern gegen Grasshoppers Zürich leichter Favorit.

Am Donnerstag ist St. Gallen zu Gast beim Tabellenführer FC Basel – die Quote auf Basel beträgt derzeit 1.43 im Schnitt, sollte es zur einer Überraschung am Zwischenspieltag kommen und St. Gallen drei Punkte mitnehmen, bekommt man das 6,5-fache seines Einsatzes zurück. Nach dem klaren Sieg gegen FC Zürich, sollten sich die Gastgeber auch am Donnerstagabend sich keine Blöße geben.

Ab Freitag geht es wieder normal weiter in der Super League und es steht der 6. Spieltag mit fünf Begegnungen an.