Rio steht vor der Tür und die besten Sportler ihrer Disziplinen stehen schon seit Monaten in den Startlöchern. Vom 5. – 21. August wird die ganze Welt vor den Bildschirmen sitzen und auf eine Goldmedaille für ihre persönlichen Favoriten hoffen. Die Spiele werden live auf allen grossen Fernsehsendern ausgestrahlt.

Auf http://rio.sportschau.de/rio2016/radio_tv/index.html (für die deutschen Sender) und http://tvprogramm.srf.ch/06.08.2016 (für das SRF) findet man den Zeitplan für die Liveübertragungen einiger Sender. Die neuesten Sport-Meldungen kann man auf http://extra.bet365.com/news/de/ nachlesen und nach den aktuellen Wettquoten die Gewinnchancen der einzelnen Teilnehmer beurteilen. Es wird spannend. Der Countdown läuft. Wie bereiten sich die Spitzensportler also auf ihren grossen Auftritt vor?

Artem Harutyunyan – Boxer

Der Boxer Artem Harutyunyan, der Deutschland in Rio als Halbweltergewicht vertreten wird, beschreibt den Boxsport im Gespräch mit der Gesundheitskasse AOK als eine der „effektivsten Sportarten für die individuelle Fitness“. Boxer brauchen viel Kraft und müssen dabei sehr schnelle Bewegungen ausführen. Daher ist Eiweiss in der Ernährung wichtig. Neben dem Krafttraining und Ausdauertraining wird auch ein grosser Fokus auf die Konzentration gelegt, so Harutyunyan, der sich 2013 bei den Europameisterschaften in Minsk die Bronzemedaille geholt hat.

Im Video unten zeigt der Profiboxer einige Bauchmuskelübungen, die Zuhause nachgemacht werden können:

Andrea Petkovic – Tennisspielerin

Für die deutsche Tennisspielerin Andrea Petkovic ist Fitness das absolute A und O. Sie zählt zu den Spielerinnen, die die beste Form besitzen. Für Petkovic ist Fitness etwas, das ausgeübt werden sollte, eben weil man die Möglichkeit dazu hat und daher verlangt sie nur das Beste von sich selbst. Beim Training bevorzugt sie ein kurzes Auspowern. Dabei geht sie aufs Ganze und steckt alles, was sie hat, in einen relativ kurzen Zeitraum. Man fühle sich danach total erledigt, erzählt sie der neuseeländischen Website Stuff. Aber gleichzeitig fühle man sich total gut und hätte den ganzen Tag Zeit, um andere Sachen zu erledigen, sagte sie. Es ist nur ein kurzer Zeitraum, aber man kann alles, was man braucht, reinstecken.

Des Weiteren erzählt sie der Website, dass sie sich bei der Ernährung etwas von Nomaden, die lange Strecke durch die Wüste wandern, abgeschaut hat. Nämlich isst sie während des Trainings, um schnell Kraft zu tanken, gerne Datteln. Diese enthalten genug Kohlenhydrate und die richtige Menge an Zucker und verleihen ihr so einen Energieschub, wenn sie ihn mitten im Training braucht. Sie habe gelesen, dass Nomaden von Datteln und Wasser leben, während sie durch die Wüste wandern, erzählte Petkovic der Website. Daraufhin schlussfolgerte sie: „das kann ich das auch“.

Usain Bolt – Sprinter

Usain Bolt – der schnellste Mann der Welt, 6-facher Olympiasieger und absoluter Publikumsliebling – legt dagegen auf deftigeres Essen wert. Er beruft sich auf die heimische jamaikanische Küche und isst ein relativ schweres Frühstück, um fit für den Tag zu sein. Zu Mittag und zum Abendessen isst er gerne Fleisch mit einer Beilage. So nimmt er Fleischsorten wie Hühnchenbrust und dazu vielleicht eine Portion Reis zu sich. Seine eigentliche Liebe gilt Chicken Nuggets, doch auf die muss er beim Training leider meist verzichten. Das übt er weitgehend 1,5 Stunden lang 3 Mal die Woche aus. Dabei geht er aufs Ganze. Schliesslich ist er nicht umsonst der Beste seiner Sportart.

Beim Trainieren achtet er übrigens darauf, auf Rasen zu laufen, anstatt sein Training jedes Mal auf der Bahn zu absolvieren. Der Grund ist, dass das weiche Gras viel schonender für den Körper ist. Man kann sich bei zu häufigem, intensivem Training auf einer harten Oberfläche Verletzungen zuziehen.

Wichtig ist es beim Sport, sich den Spass nicht nehmen zu lassen und gut vorzusorgen, damit Verletzungen vermieden werden können. Dazu gehört auch die richtige Ausführung von Übungen und Training. Man sollte sich im Voraus also gut informieren. Und dann kann man sich darauf konzentrieren, den Sport zu geniessen.

Die offizielle Website der Olympischen Spiele finden Sie hier: http://www.rio2016.com/en